Kinesiologie

Psychokinesiologie

(nach Dr. Klinhardt)
Mit der Psychokinesiologie hat der deutsche Arzt Dr. med. Dietrich Klinhardt in den USA eine ganzheitliche Methode entwickelt, die sich mit der Psyche eines Menschen mittels kinesiologischem Test beschäftigt.
Bei der Psychokinesiologie geht es darum die Ursachen von Gesundheitsstörungen herauszufinden und gleichzeitig zu behandeln. Sie ist ein sanftes und wirkungsvolles Diagnose und Therapieverfahren  das es ermöglicht mittels eines klaren Testverfahrens die tiefer liegenden Ursachen von Gesundheitsstörungen zu eruieren. Das Ziel ist die Erlösung des bisher unerlösten seelischen Konflikts. Das grundlegende Hilfsmittel der Kinesiologie sowie der Psychokinesiologie ist der Muskeltest, dieser ermöglicht es uns über Antworten des Körpers Informationen aus dem Unbewussten abzufragen. In der psychokinesiologischen Sitzung habe ich als Therapeutin die Möglichkeit nach einem eingehenden Gespräch einen Dialog mit dem Unterbewusstsein des Patienten zu führen. Dabei werden ursprüngliche Ereignisse die verdrängt wurden ans Licht gebracht und gleichzeitig durch verschiedene Techniken (Mentalfeldtherapie, Farbbrillen, Klopfakupressur, Meisteressenzen etc.) schonend und effektiv gelöst. Bei jedem traumatischen Ereignis entstehen in unserem Unterbewusstsein einschränkende Glaubenssätze (z.B. nicht liebenswert zu sein, schwach zu sein), die lebenslang unser Verhalten beeinträchtigen können. Diese Einstellungen werden durch neue Denkmuster ersetzt.  Ziel einer jeden Behandlung ist es den unerlösten seelischen Konflikt zu erkennen und zu erlösen und einschränkende Glaubenssätze durch  neue, freimachende zu ersetzen. Auf diese Weise ist eine dauerhafte Heilung ohne Symptomverschiebung möglich.

Diese Behandlung ist leider keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Bitte entnehmen sie den Preis unserem Leistungsverzeichnis.

Autonome Regulationsdiagnostik

Die autonome  Regulationsdiagnostik ist ein Biofeedback gestütztes Diagnosesystem und gleichzeitig eine Biofeedback gestützte körperliche Untersuchung. Sie ist so angelegt ist, dass sich jede andere bekannte Behandlungsmethode  ein- und unterordnen lässt. Man kann sie anwenden um herauszufinden welches z.B.homöopathische oder auch welches schulmedizinische Mittel angezeigt ist, sie dient aber auch als allgemeines Diagnosemittel um Regulationsstörungen im Organismus zu erkennen.
Hierbei wird durch einen Muskeltest festgestellt, ob das autonome Nervensystem regulationsfähig ist, oder ob eine Blockade vorliegt. Bei einer eingeschränkten Regulation kann der Organismus Sauerstoff und Nahrungsstoffe nicht optimal verwerten, der Stofftransport über die Transitstrecke ist langsam und ineffektiv, der Körper kann somit auf sanfte Heilimpulse nicht mehr reagieren. Der Muskeltest, der auf wissenschaftlicher Grundlage beruht, ermöglicht es uns den Körper als Biofeedback Messgerät zu eichen und zu verwenden. Zu Störungen der Regulation führen z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten( insbesondere Weizen, Kuhmilch ), Schwermetall- Intoxikationen (siehe z.B. Amalgam), Lösungsmittelbelastung, Störfelder (z.B. Narben, Zähne), Bissstörungen (Malocclusion), geopathische Belastung,  Impfungen oder USKs( unerlöste seelische Konflikte).
Des Weiteren können auch Lateralitätsstörungen, wodurch der Patient  inadäquat auf gesetzte Reize reagiert, erkannt werden. Auch Störungen im Autoimmunsystem werden demaskiert und können damit einer Behandlung (z.B Eigenblut, Eigenurin ) zugeführt werden. Gleichzeitig kann auch die Effektivität der jeweiligen Therapie überprüft werden.

Dieses Diagnose und Untersuchungssystem wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. Bitte informieren sie sich in unserem Leistungsverzeichnis.

Allergie Testung

Außer der klassischen Allergietestung über Haut-Scratchtest oder Laborunteruchungen. Führen wir auch eine Allergietestung im Rahmen der Autonomen Regulationsdiagnostik durch. In diesem Fall können auch Unverträglichkeitsreaktionen, die eher unspezifisch sind und labortechnisch nicht analysiert werden konnten, demaskiert werden. Hierbei sind dem Test keine Grenzen gesetzt, es können  auch Kleidungsstücke (evtl. Farbunverträglichkeit) oder Schmuckstücke überprüft werden.
Der Haupteinsatzbereich liegt aber in der Analyse von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Gerne können hier auch Nahrungsmittel oder Medikamente, die man der Unverträglichkeit verdächtigt mitgebracht werden. Die häufigsten Problemsubstanzen in Europa sind Weizen und  Kuhmilch.
Für die Empfindlichkeit gegen Kuhmilch ist nicht nur der Laktasemangel verantwortlich sondern häufig auch das Protein Kasein. Der Anteil des Kaseins beträgt in Kuhmilch 77% und ist eine der häufigsten Ursachen für chronische Rücken-,  Nacken- und Kopfschmerzen.

Diese Art der Allergietestung ist nicht Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Bitte informieren sie sich in unserem Leistungsverzeichnis.

Schwermetallausleitung

Schwermetallvergiftungen sind ein relativ neues Menschen gemachtes Problem. Metalle – „gute „ und „ schlechte“ existieren in uns an biologischen Schnittstellen, die ihnen erlauben massive Effekte auf sämtliche Körperfunktionen , darüber hinaus aber auch auf unsere Emotionen, unser Denken und unser Verhalten auszuüben. Dies ist insbesondere bei der Quecksilber Intoxikation durch Amalgam in den Zähnen eingehend untersucht worden. (Siehe Dr. med. Mutter). Quecksilber als Hauptbestandteil der Füllungen behindert und schädigt praktisch alle Lebensvorgänge der Körperzellen, in erster Linie die Abläufe im Nerven- und Immunsystem, in Nieren, Leber, Darm und in den Hormondrüsen. In den Körper aufgenommene Amalgambestandteile können in manchen Organen ein Leben lang verbleiben. Leider hat ein großer Teil der Bevölkerung genetisch bedingte Entgiftungsbeschränkungen. Diese Menschen sind besonders durch Gifte wie Schwermetalle gefährdet. Durch das Ausleiten der Gifte – auch aus dem Nervensystem- wird die Gesundheit stabilisiert oder werden Heilungen erzielt. Klinische Erfahrungen zeigen oft erstaunliche Effekte bei chronischen Viruserkrankungen während des Schwermetallentgiftungsprogramms.
Auch die Schwermetallentgiftung wird in unsrer Praxis über die Regulationsdiagnostik ausgetestet und gesteuert. Wichtige Bestandteile sind die Vorbehandlung mit der Süßwassermikroalge Chlorella pyrenoidosa oder vulgaris sowie Bärlauch, Vitamin E und Korianderkraut. Zusätzliche Unterstützung zeigt das Detox-Programm mit dem Photon Wave (Lichttherapie) in entsprechender Farbe und Frequenz.

Diese Behandlung wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt. Bitte informieren sie sich in unserem Leistungsverzeichnis.

Glaubenssatzarbeit

Unsere Gedanken und Gefühle entstehen aus inneren Haltungen (Glaubenssätzen) heraus, die einmal vom Unterbewusstsein festgelegt wurden. Jeder Gedanke wird von einem Gefühl begleitet und umgekehrt, entsprechen treffen wir auch unsere Entscheidungen. Wir legen eine Wertung auf unsere Erlebnisse, die in einer früheren Situation durchaus passend war, es aber für unser heutiges Leben nicht mehr ist. Glaubenssätze sagen uns was wir können, nicht können und uns erlauben dürfen etc. Sie können durch traumatische Situationen in diesem Leben entstanden sein oder von unseren Eltern oder unserem sozialen Umfeld übernommen werden. Krankheit entsteht in diesem Sinne nicht anders als durch einen Verlust der inneren Harmonie und des Vertrauens in uns selbst.

Ziel der Glaubenssatzarbeit ist es einschränkende Glaubenssätze (z.B. Ich bin hilflos, ich habe keine Kontrolle, ich bin allein) durch positive freimachende zu ersetzen und dies durch Klopfakupressur zu verankern.

Diese tiefgehende Arbeit ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Bitte informieren sie sich in unserem Leistungsverzeichnis unter Psychokinesiologie.

Zugriffe: 632

Impressum | Datenschutz

 Webdesign, SEO, Hosting by Kurpfalz-Webdesign und MANNHEIMS-WEB