Persönliche Arzt-Leistungen

Persönliche Beratung

Ohne persönlichen Kontakt ist eine individuelle und erfolgreiche Behandlung von Gesundheitsstörungen in der Medizin und insbesondere in der Naturheilkunde und der Chinesischen Medizin gar nicht vorstellbar. Die Menschen und ihre Krankheiten, Sorgen und Nöte sind so vielfältig und variabel, dass kaum zwei Patienten vollständig gleich behandelt werden können. Um eine sinnvoll auf den einzelnen Menschen abgestimmte Therapie zu entwickeln, muss in einem persönlichen Gespräch der Mensch als Ganzes erfahren und betrachtet werden. Dafür benötigt man trotz der heutzutage hektischen und ruhelosen Gesellschaft ein wenig Zeit. Die sollte man sich für den Arztbesuch deshalb ruhig etwas großzügiger einplanen, denn trotz aller Planung und Organisation können wir nicht immer Wartezeiten vermeiden.

Unsere Patienten können nämlich ihre Erkrankungen nicht immer vorausplanen und daher kommt im normalen Alltag einer Arztpraxis immer mal etwas Unvorhergesehenes dazwischen. Wenn Sie also doch einmal länger warten müssen, trösten Sie sich am Besten damit, dass wir auch für Sie versuchen würden, eine kleine Lücke in unserer Terminplanung zu finden, um Ihnen kurzfristig bei akuten Krankheiten helfen zu können.

Körperliche Untersuchung

Körperliche UntersuchungDie meisten Erkrankungen können ohne körperliche Untersuchung nicht erkannt oder korrekt eingeschätzt werden. Das kann schnell gehen, beispielsweise bei einer Hauterkrankung wie einer Warze, das kann aber auch länger dauern, etwa bei einer Ganzkörper-Untersuchung zum Gesundheits-Check.

Wählen Sie also keine zu aufwändige Kleidung zum Arzt-Besuch. Ganzkörper-Bodys, 4 Unterhemden übereinander oder oberschenkelhohe Schnürstiefel sind eher etwas weniger geeignet. Bei akuten Krankheiten, vor allem mit Fieber, dürfen Sie aber nicht frieren, weil das dem Körper deutlich Energie raubt.

Wir bemühen uns um eine warme und gemütliche Praxis, aber sporadisch müssen wir natürlich schon mal ordentlich durchlüften.

Impfberatung

ImpfberatungFür einige Erkrankungen muss der Impfschutz das ganze Leben regelmäßig aufgefrischt werden, da diese in jedem Lebensalter auftreten können oder nur sehr schlecht behandelt werden können.

Dazu zählen zum Beispiel die Kinderlähmung oder der Wundstarrkrampf. Aber nicht jede prinzipiell mögliche Impfung ist auch für jeden Menschen sinnvoll, wie etwa bei der Impfung gegen Lungenentzündung. Wenn möglich, bringen Sie doch einfach mal Ihren Impfausweis mit in die Praxis, egal, wie alt oder zerfleddert er schon sein mag. Wir finden fast immer noch ein paar hilfreiche Informationen selbst in den ältesten Unterlagen.

Alle von der Ständigen Impfkomission empfohlenen Impfungen werden von sämtlichen Krankenkassen voll getragen. Wenn Sie ausschließlich zu einer Impfung oder Vorsorge-Leistung in die Praxis kommen, entfällt sogar die Praxisgebühr. Aber Vorsicht: sobald Sie nach etwas Anderem fragen („ach, wo ich gerade schon mal da bin, könnten Sie vielleicht noch mal meine Lunge abhören, ich habe nämlich seit gestern so einen Husten“) müssen wir die Praxisgebühr von Ihnen einfordern.

Impfberatungen und Impfungen, die ausschließlich anlässlich eines Auslandsaufenthaltes durchgeführt werden, sind keine Leistung der Krankenkassen und müssen daher aus der eigenen Tasche finanziert werden.

Neu! Die Praxis Eschenhof ist seit neuestem zugelassene Gelbfieberimpfstelle.

Ernährungsberatung

Die richtige Ernährung ist für ein gesundes und aktives Leben eine wichtige Vorraussetzung. Aber was ist denn nun richtig? Vegetarisch? Chinesisch? FdH? Mhm, gar nicht so einfach, auch für uns nicht. Grundsätzlich gilt, dass man sich nach dem Essen nicht zu erschöpft fühlen sollte, denn das Essen soll uns ja Kraft und Lebensenergie (Chi) zuführen.

Bei Ermattung nach der Mahlzeit hat man entweder zuviel, zu spät, oder das Falsche gegessen. Die wichtigsten Mahlzeiten sind das Frühstück und das Mittagessen, und eine warme Mahlzeit am Tag muss schon sein. Frische oder wenigstens frisch zubereitete Nahrung enthält noch mehr Lebenskraft für den Körper. Im Zweifel fragen Sie uns gerne, wir bemühen uns, Ihnen einfache und praktische Ratschläge zu geben. Besonders bei gleichzeitigen Krankheiten wie Diabetes zum Beispiel, muss eine Ernährungs-Beratung im Einzelfall erfolgen.

Reisemedizinische Beratung

Reisen belastet den Körper erheblich, denn er muss sich an eine völlig andere Umgebung anpassen. Das erkennt man an Anpassungsproblemen wie: Durchfall, Schlafstörungen oder Erschöpfung. Nicht nur über Impfungen muss man nachdenken, sondern auch über häufige einheimische Erkrankungen oder die gesundheitliche Belastung durch Wechsel der Zeit- oder Klima-Zonen.

Bei speziellen Erkrankungen von Herz oder Kreislauf kann eine Flugreise oder eine Reise in hochgelegene Regionen (Mexiko oder Hochgebirge) sogar unmöglich werden. In der Schwangerschaft sollten z.B. Reisen in größere Höhen ganz unterbleiben, um einen Sauerstoffmangel und damit Wachstumsstörungen beim  ungeborenen Kind zu verhindern.

Die Beratung ausschließlich anlässlich einer Auslandsreise ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung.

Gesundheitsuntersuchung (Check-Up) ab dem 35.LJ

Wir alle möchten gerne bis ins hohe Alter gesund und aktiv bleiben.

Aber man muss schon etwas dafür tun. Zum Beispiel regelmäßig zur Gesundheits-Untersuchung gehen.

Ab dem 35.Geburtstag bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung diese Untersuchung alle 2 Jahre und das ist normalerweise auch völlig ausreichend. Ob der etwas knapp bemessene Umfang im Einzelfall ausgeweitet werden sollte, muss individuell geklärt werden.

Bei medizinischer Indikation sind auch zusätzliche Leistungen im Katalog der gesetzlichen Versicherer enthalten (z.B. EKG).

Sport-Untersuchung

Sport ist gesund, aber in der Regel mit Belastung verbunden.

Welcher Sport für wen sinnvoll ist und wie man mit speziellen Problemen umgehen soll, ist manchmal etwas tückisch.

Besondere Sportarten (z.B. das Tauchen mit Sauerstoff-Druckflaschen) schreiben medizinische Untersuchungen zwingend vor, und das ist auch wirklich gut so. Nur selten werden diese Leistungen von den Krankenversicherern erstattet. Aber man möchte ja beim Sport auch kein gesundheitliches Risiko eingehen, oder?

Krebsvorsorge-Untersuchung

Bösartige Erkrankungen haben in den letzten Jahren eher etwas zugenommen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist die möglichst frühzeitige Diagnose entscheidend. Da die meisten Tumor-Erkrankungen anfangs keine Schmerzen verursachen, kommt der regelmäßigen Vorsorge-Untersuchung große Bedeutung zu. Bei Frauen übernimmt in der Regel der Gynäkologe diese Aufgabe, bei Männern ist eher der Hausarzt gefragt.

Ab dem 45.Lebensjahr wird die Krebs-Vorsorge-Untersuchung bei Männern einmal im Kalenderjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Dazu gehört unter Anderem eine Abtastung der Prostata durch den After und ab dem 50.Geburtstag zusätzlich ein Test auf verborgenes Blut im Stuhlgang (Hämokkult). Während dieses Testes sollte nichts Blutiges gegessen werden (rosiges Steak oder Mett-Brötchen) und man sollte auch keine Vitamin C Tabletten einnehmen, da der Test sonst verfälscht werden kann. Die Bestimmung des PSA (Prostata spezifisches Antigen) ist kein regulärer Bestandteil der Krebsvorsorge und macht wegen der mangelnden Zuverlässigkeit auch meist keinen Sinn. Im Einzelfall kann sie aber als zusätzliche Information hilfreich sein, muss dann aber oft aus eigener Tasche bezahlt werden.

Ab dem 55.Lebensjahr sollte einmalig eine komplette Darmspiegelung (Koloskopie) zur Darmkrebs-Früherkennung durchgeführt werden, welche frühestens nach weiteren 10 Jahren wiederholt werden darf.

Psychometrische Testverfahren ab dem 55.LJ

Die Leistung des Gehirnes zu messen, ist nicht ganz einfach. Trotzdem ist es manchmal recht wichtig, zu entscheiden, ob Veränderungen der allgemeinen Alltagsbelastbarkeit körperliche, also organische, oder geistige, bzw. seelische Ursachen haben.

Eine allgemeine Vergesslichkeit kann durchaus eine ernsthafte Erkrankung des Gehirnes anzeigen, aber genauso gut auf einer seelischen Störung beruhen.

Evtl. ist aber auch eine mangelnde Konzentrationsfähigkeit Auslöser für die Veränderung.

Testverfahren zur Abgrenzung dieser Ursachen sind zeitaufwändig und müssen daher in Ruhe geplant werden. In der Regel werden über eine Mischung von verschiedenen einfachen Aufgaben grundsätzliche Fähigkeiten des Menschen abgeprüft, um einigermaßen zuverlässige Schlussfolgerungen ziehen zu können.

 

 

Zugriffe: 735

Impressum

 Webdesign, SEO, Hosting by Kurpfalz-Webdesign und MANNHEIMS-WEB